Bei den E-books sparen und Gutes tun

Jetzt zugreifen und Gutes tun.

Unsere beiden Bestseller E-books

Herzhaft genießen Gerichte zur Hauptmahlzeit

und

Rauf aufs Brot von herzhaft bis süß

 

zum einmaligen Preis, reduziert um 50%, auf 3,99 Euro

für 1,00 mehr gibt es das Buch

Sojafrei laktosefrei

das eine Auswahl der Rezepte aus den beiden Büchern ohne Sojaprodukte enthält, dazu!!

 

Der Preis für die E-books ist 3,99 oder incl. der Sojafrei Variante 4,99 Euro

per paypal an:

contact@freevegan.de

bei Überweisung bitte eine kurze Mail, wir schicken

dann die Bankverbindung!

Wenn jemand mehr schickt werden wir es für das Projekt

oder

für Werbeanzeigen verwenden die leider nicht kostenlos bei Facebook sind.

Dazu bitte eine kurze Bemerkung (Projekt / Facebook) bei der Bezahlung

 

Bedingt durch Allergien gegen Weizen, Tomaten, Karotten, Laktose, Histamin … und unsere vegane Lebensweise, bereiten wir unsere Mahlzeiten zum größten Teil komplett selber zu. Viele unserer Freunde haben dann ab und an nach Rezepten gefragt, um bei unseren Besuchen etwas zu kochen, was alle vertragen können. Das hat uns zunächst zu einer Homepage ermuntert und vor einiger Zeit hatten wir dann beschlossen, zunächst erst einmal ein kleines E-book zu erstellen, das nicht nur Fotos von leckeren Mahlzeiten enthält, sondern natürlich auch die Rezepte.

Rauf aufs Brot von herzhaft bis süß

Da viele Leser sehr begeistert waren, haben wir dann die Zeit genutzt und unser zweites E-book zusammengestellt.

„Herzhaft genießen, Gerichte zur Hauptmahlzeit“

Natürlich sind die Gerichte, Soßen Aufstriche Salate etc., die wir hier vorstellen, wieder alle laktosefrei, vegetarisch bzw. vegan bei Verwendung der von uns beschriebenen Zutaten. Meistens können Sie verschiedene Zutaten durch ähnliche Produkte ersetzen, achten Sie dabei aber auf Unverträglichkeiten und andere Dinge, die Ihnen in Ihrer Ernährung wichtig und manchmal auch notwendig sind.

Alle Gerichte, Soßen Aufstriche und Salate sind von uns selber erstellt und die Rezepte selber geschrieben worden. Am Ende der Bücher gibt es noch einen kleinen Überblick einiger Zutaten, die wir verwendet haben incl. Fotos. Mit den Erlösen von diesen e-books haben wir bisher unserem Patenkind in Afrika Eddy die Schule und Kleidung (privat ohne irgendeine Organisation) bezahlt und ein veganes Projekt (vegane Ferienvermietung) auf Teneriffa unterstützt. Inzwischen hat Eddy wieder einen lieben Papa, sodass wir im Augenblick alle Einnahmen zu 100% in das vegane Projekt stecken.

Wir wünschen Allen Lesern viel Spaß durchstöbern und vor allen Dingen viel Spaß beim Nachkochen.

Hier ist das Inhaltsverzeichnis Rauf aufs Brot:

Infos und Tipps:

Brot selber machen
Aufstriche einkochen

Rezepte:

Zitronen-Mayonnaise
Eiersalat
Hummus
Juttas Chilibohnen-Paste
Chilibohnen-Paprika-Räucher-Paste
Curry-Linsen-Paste mit Mango und Kokos
Hokkaido-Creme
Mett vegan
F(V)leischsalat
Beluga trifft süße Zwiebel
Linsensalat
Mango-Kichererbsen-Paste
Dänische Remoulade
Paprika Bruscetta
Moringa-Paprika-Paste
Rote-Beete-Zucchini-Paste
Avocadocreme
Kräuter- “butter“
Schwarze-Bohnen-Oliven-Paste
Pfeffer-Käse-Creme
Kräuterfrischkäse
Löwenzahnhonig
Orangenmarmelade
Vutella 😉 weiß
Vutella 😉 Erdnuss-Orange

Zutatenliste mit Fotos

 

Hier ist das Inhaltsverzeichnis Herzhaft genießen Gerichte zur Hauptmahlzeit:

Allgemeines und Tipps:

Getrocknete Hülsenfrüchte
Ei- Alternativen
Tofu richtig zubereitet

 

Rezepte:

Juttas dunkle Soße
Mehlschwitze
Hefeschmelz
Mayonnaise
Sonnenbrot
Soße à la Bolognese
Zucchini-Maisspaghetti an Linsen-Bolognese
Ohne Hering Salat
Orientalischer Kartoffelsalat
Rote Schnecken
Afrikanischer Erdnusstopf
Kürbis-Tarte
Gefüllte Zucchini-Schiffe
Butternut-Burger
Dinkel-Hirse-Bratlinge
Glasierter Linsenbraten
Schlemmer „Fisch“ Tofu mit Knusperkruste
Hokaido-Quiche
Quiche Caldera
Lauch-Quiche
Gulasch
Roulade
Cordon Bleu
Allerlei im Reis
Erbsensuppe mit gelben Erbsen
Spareribs
Kartoffel-Gemüse-Auflauf überbacken
Schwarze-Bohnen-Gemüse-Pizza

Zutatenliste mit Fotos:

 

Der Preis für die E-books ist 3,99 oder incl. der Sojafrei Variante 4,99 Euro

per paypal an:

contact@freevegan.de

bei Überweisung bitte eine kurze Mail, wir schicken

dann die Bankverbindung!

Wenn jemand mehr schickt werden wir es für das Projekt

oder

für Werbeanzeigen verwenden die leider nicht kostenlos bei Facebook sind.

Dazu bitte eine kurze Bemerkung (Projekt / Facebook) bei der Bezahlung

 

Hier gibt es jeweils einen kleinen Auszug aus den Büchern:

Herzhaft genießen, Gerichte zur Hauptmahlzeit:

 

Rauf auf Brot von herzhaft bis süß :

 

Liebe, sonnige und vegane Grüße

Jutta und Stefan

Copyright ©/℗ freevegan.de  Teneriffa/2019.12.03

Juttas braune Soße

 

Zutaten:

  • 1                        mittlere rote Zwiebel
  • 1 TL                  Rübenkraut
  • 3 EL                  Feines (Dinkel) Mehl
  • 1 TL                  Paprikamark
  • 1 TL                  Brühe
  • 1 Schuss           Rotwein (oder Sherry)
  • 2 St.                  Zartbitterschokolade
  • 1 Schuss           Soja Cuisine (bei Bedarf)
  • 1 Schuss           Sojasoße

 

 Zubereitung:

1 rote Zwiebel kleinschneiden und in Öl vorsichtig bräunen. 1 TL Rübenkraut dazu.
3 EL feines (Dinkel) Mehl und  1 TL Paprika- oder Tomatenmark dazu.
Anschwitzen. Mit Brühe, Rotwein (oder Sherry) auffüllen gut rühren und 5-7 min. köcheln lassen.
Pfeffer, Salz, etwas Sojasoße oder Würzpaste, Paprika, Chili abschmecken.
2 Stückchen Zartbitter Schoki dazu und schmelzen lassen.
Sollte jetzt alles schön braun sein.
Wenn alles passt, im Mixer fein pürieren und noch mal probieren.

Wer es etwas sahniger mag, kann jetzt einen guten Schuss  Soja Cuisine verwenden.

Zum Einfrieren kann die Menge erhöht werden, Sojasahne würde ich aber erst nach dem Auftauen dazugeben.

Viel Spaß und Guten Appetit

Jutta

 

Dieses Rezept und noch viele mehr gibt es in unserem Hauptgerichte E-Book

Herzhaft genießen Gerichte zur Hauptmahlzeit

 

Fotostrecke:

 

 

 

 

Liebe, sonnige und vegane Grüße

Jutta & Stefan

Copyright ©/℗ freevegan.de  Teneriffa/2019.12.21

Glasierter Linsenbraten

 

Zutaten Braten:
400 g (Berg) Linsen
100 g Geröstete Walnüsse
3 EL Gemahlener Leinsamen
9 EL Wasser
3 Knoblauchzehen (zerdrückt)
2 St. Frühlingszwiebeln
50 g Goji oder getrocknete Tomaten
100 g Semmelbrösel
1 TL Thymian
Salz, Pfeffer, Chili
Zutaten Glasur:
4 EL Ketchup
1 EL Barbecue Sauce von Heinz
2 EL Apfelmus
2 EL Balsamico Essig

Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Walnüsse in mittelgroße Stück brechen und einer Pfanne ohne Öl rösten, bis sie gebräunt sind. Als Eiersatz den gemahlenen Leinsamen mit dem Wasser in einer kleinen Schüssel anrühren und beiseite stellen. Oder wie ich, NoEgg schäumen. Dann in einer großen Pfanne die Zwiebel mit dem Knoblauch anbraten, bis alles leicht bräunlich ist. Die Gojibeeren bzw. die Tomatenstückchen hinzufügen und alles für ca. 5 Minuten dünsten. In einer großen Schüssel den Pfanneninhalt mit den übrigen Zutaten gut zusammenmischen (am besten alles mit den Händen kurz durchkneten). Ich bin 2-3 x mit dem Purierstab rein, so dass ca. ein 1/3 weich war. Den Teig mit den Gewürzen abschmecken. Die Kastenform mit Öl einfetten und mit Backpapier auslegen. Die Mischung fest in die Form drücken. Die Zutaten für die Glasur in einer kleinen Schüssel zusammenrühren und anschließend auf dem Braten verteilen. Den Linsenbraten für ca. 50-60 Minuten bei 180 Grad Umluft backen. Vor dem Servieren und Anschneiden in der Form auskühlen lassen.

Das ist eines der Rezepte aus unserem Hauptgerichte-Kochbuch:

Herzhaft genießen Gerichte zur Hauptmahlzeit

Liebe, sonnige, vegane Grüße

Stefan

Copyright ©/℗ freevegan.de  Teneriffa/2015.03.18

 

 

Bücher

 

 

Liebe, sonnige und vegane Grüße

Stefan

Copyright ©/℗ freevegan.de  Teneriffa/2019.12.15

Herzhaft genießen Gerichte zur Hauptmahlzeit

Bedingt durch Allergien gegen Weizen, Tomaten, Karotten, Laktose, Histamin … und unsere vegane Lebensweise, bereiten wir unsere Mahlzeiten zum größten Teil komplett selber zu. Viele unserer Freunde haben dann ab und an nach Rezepten gefragt, um bei unseren Besuchen etwas zu kochen, was alle vertragen können. Das hat uns zunächst zu einer Homepage ermuntert und vor einiger Zeit hatten wir dann beschlossen, zunächst erst einmal ein kleines E-book zu erstellen, das nicht nur Fotos von leckeren Mahlzeiten enthält, sondern natürlich auch die Rezepte.

Rauf aufs Brot von herzhaft bis süß

Da viele Leser sehr begeistert waren, haben wir jetzt die Zeit genutzt und unser zweites E-book zusammengestellt.

„Herzhaft genießen, Gerichte zur Hauptmahlzeit“

Natürlich sind die Gerichte, Soßen und Salate, die wir hier vorstellen, wieder alle laktosefrei, vegetarisch bzw. vegan bei Verwendung der von uns beschriebenen Zutaten. Meistens können Sie verschiedene Zutaten durch ähnliche Produkte ersetzen, achten Sie dabei aber auf Unverträglichkeiten und andere Dinge, die Ihnen in Ihrer Ernährung wichtig und manchmal auch notwendig sind.

Alle Gerichte, Soßen und Salate sind von uns selber erstellt und die Rezepte selber geschrieben worden. Wie beim ersten E-book, gibt es am Ende des Buches noch einen kleinen Überblick einiger Zutaten, die wir verwendet haben incl. Fotos. Mit den Erlösen von diesem e-book haben wir bisher unserem Patenkind in Afrika Eddy die Schule und Kleidung (privat ohne irgendeine Organisation) bezahlt und ein veganes Projekt auf Teneriffa unterstützt. Inzwischen hat Eddy wieder einen lieben Papa, sodass wir im Augenblick alle Einnahmen zu 100% in das vegane Projekt stecken.

Wir wünschen Allen Lesern viel Spaß durchstöbern und vor allen Dingen viel Spaß beim Nachkochen.

Hier ist das Inhaltsverzeichnis:

Allgemeines und Tipps:

Getrocknete Hülsenfrüchte
Ei- Alternativen
Tofu richtig zubereitet

 

Rezepte:

Juttas dunkle Soße
Mehlschwitze
Hefeschmelz
Mayonnaise
Sonnenbrot
Soße à la Bolognese
Zucchini-Maisspaghetti an Linsen-Bolognese
Ohne Hering Salat
Orientalischer Kartoffelsalat
Rote Schnecken
Afrikanischer Erdnusstopf
Kürbis-Tarte
Gefüllte Zucchini-Schiffe
Butternut-Burger
Dinkel-Hirse-Bratlinge
Glasierter Linsenbraten
Schlemmer „Fisch“ Tofu mit Knusperkruste
Hokaido-Quiche
Quiche Caldera
Lauch-Quiche
Gulasch
Roulade
Cordon Bleu
Allerlei im Reis
Erbsensuppe mit gelben Erbsen
Spareribs
Kartoffel-Gemüse-Auflauf überbacken
Schwarze-Bohnen-Gemüse-Pizza

Zutatenliste mit Fotos:

 

Der Preis für das E-book ist 3,99
per paypal an:

contact@freevegan.de

bei Überweisung bitte eine kurze Mail, wir schicken

dann die Bankverbindung!

 

KOSTENLOSER AUSZUG

Um den Auszug erhalten schicken Sie einfach eine kurze Mail mit dem Betreff: “Auszug”

an

contact@freevegan.de

Liebe, sonnige und vegane Grüße

Stefan

Copyright ©/℗ freevegan.de  Teneriffa/2019.12.03

Rauf aufs Brot

Bedingt durch Allergien gegen Weizen, Tomaten, Karotten, Laktose, Histamin, … und unsere vegane Lebensweise, bereiten wir unsere Mahlzeiten zum größten Teil komplett selber zu. Viele unserer Freunde haben dann ab und an nach Rezepten gefragt, um bei unseren Besuchen etwas zu kochen, das alle vertragen können. Das hat uns zunächst zu einer Homepage ermuntert und vor einiger Zeit haben wir dann beschlossen, zunächst erst einmal ein kleines E-book zu erstellen, das nicht nur Fotos von leckeren Mahlzeiten enthält, sondern natürlich auch die Rezepte. Nach langem Hin und Her haben wir uns für den Bereich

„Rauf aufs Brot, von herzhaft bis süß“ entschieden.

Alle hier beschriebenen Aufstriche, Marmeladen, Dips und Salate kann man aufs Brot, aber natürlich auch einfach so oder teilweise als Soße für Nudeln, Kartoffeln und Reis benutzen. Gerade die unterschiedliche Verwendung bringt Abwechslung und Spaß in die Ernährung.

Die Aufstriche, Marmeladen, Dips und Salate, die wir hier vorstellen sind alle laktosefrei, glutenfrei, vegetarisch bzw. vegan bei Verwendung der von uns beschrieben Zutaten. Natürlich können Sie verschiedenen Zutaten durch ähnliche Produkte ersetzen, achten Sie dabei aber auf Unverträglichkeiten und andere Dinge, die Ihnen in Ihrer Ernährung wichtig und manchmal auch notwendig sind.

Alle Aufstriche, Salate, Marmeladen und Dips sind von uns selber erstellt und die Rezepte selber geschrieben worden. Am Ende gibt es noch einen kleinen Überblick einiger Zutaten, die wir verwendet haben incl. Fotos.

Mit den Erlösen von diesem e-book haben wir bisher unserem Patenkind in Afrika Eddy die Schule und Kleidung (privat ohne irgendeine Organisation) bezahlt und ein veganes Projekt auf Teneriffa unterstützt. Inzwischen hat Eddy wieder einen lieben Papa, sodass wir im Augenblick alle Einnahmen zu 100% in das vegane Projekt stecken.

Wir wünschen Allen Lesern viel Spaß durchstöbern und vor allen Dingen viel Spaß beim Nachkochen.

Hier ist das Inhaltsverzeichnis:

Infos und Tipps:

Brot selber machen
Aufstriche einkochen

Rezepte:

Zitronen-Mayonnaise
Eiersalat
Hummus
Juttas Chilibohnen-Paste
Chilibohnen-Paprika-Räucher-Paste
Curry-Linsen-Paste mit Mango und Kokos
Hokkaido-Creme
Mett vegan
F(V)leischsalat
Beluga trifft süße Zwiebel
Linsensalat
Mango-Kichererbsen-Paste
Dänische Remoulade
Paprika Bruscetta
Moringa-Paprika-Paste
Rote-Beete-Zucchini-Paste
Avocadocreme
Kräuter- “butter“
Schwarze-Bohnen-Oliven-Paste
Pfeffer-Käse-Creme
Kräuterfrischkäse
Löwenzahnhonig
Orangenmarmelade
Vutella 😉 weiß
Vutella 😉 Erdnuss-Orange

Zutatenliste mit Fotos

Der Preis für das E-book ist 3,99
per paypal an:

contact@freevegan.de

bei Überweisung bitte eine kurze Mail senden,

wir schicken dann die Bankverbindung!

KOSTENLOSER AUSZUG

Um den Auszug erhalten schicken Sie einfach eine kurze Mail mit dem Betreff: “Auszug”

an

contact@freevegan.de

Stefan

Copyright ©/℗ freevegan.de  Teneriffa/2019.12.03

 

Interessante Produkte

Sketchers für große Größen.

Ich benutze sie auch zum Wandern

B12 ist für jeden Veganer Pflicht, eigentlich auch für jeden, dem etwas an seiner Gesundheit liegt. Wir nehmen dieses und sind sehr zufrieden.

Und Morgens einen Dinkelkaffe ist gesünder als ein “normaler”

Copyright ©/℗ freevegan.de  Teneriffa/2019.12.03

 

Juttas Rote Schnecken

 

Zutaten:

Teig:
260g    Dinkelmehl, ca.
¾ fein, ¼ Vollkorn
1 Eßl.    Alsan weich
1 Teel.    Rohrzucker
3/3 Teel.    Salz
¼ Würfel    Hefe oder (Trockenhefe)
150 ml    Wasser lauwarm
1Teel.    „Penne Arrabbiata“ von Vantastic Foods

Füllung:
2 Stk.    Paprika (hier Spitzpaprika
1 Stk.    Frühlingszwiebeln
1Teel.    „Penne Arrabbiata“ von
Vantastic Foods
1/2 Teel.    Gemüsebrühe
2 Eßl.    Alsan weich
1 Eßl.    Schwarze Oliven eingelegt
50 g    Räuchertofu
75 g    Wilmersburger Pizzaschmelz
1 Spritzer    Soja Cuisine
2 Prisen    Pfeffer
1 Prise    Salz
2 Prisen     Thai Curry

 

 Zubereitung:

Das Mehl mit dem Rohrzucker, Salz und der Hefe vermischen und im Brotbackautomat bei der Einstellung „Teig“ verrühren lassen. Die weiche Alsan in kleine

Stücke schneiden und dazu geben. Alles zu einem weichen und geschmeidigen Teig verarbeiten (lassen).
Alternativ zu der Brotbackmaschine kann man den verrührten Hefeteig auch abgedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
In der Zwischenzeit den entkernten Paprika schnibbeln und in wenig Wasser andünsten. Etwas gekörnte Brühe und „Penne al Arrabbiata“ von Vantastic

Foods dazu. Die letzten Minuten ohne Deckel garen, damit das Wasser verdunstet. Aber nicht anbrennen lassen. Etwas abkühlen lassen und zu

Paprikapampe pürieren.
Den Räuchertofu klitzeklein würfeln und kross anbraten. Dann die Frühlingszwiebel auch noch kurz mit anbraten. Die Oliven klein schneiden. Wenn alles

lauwarm ist miteinander vermischen und eine gute Handvoll Wilmersburger Pizza Schmelz, ein großen Schluck Cuisine und eine Prise Salz dazu

(abschmecken, sollte schon etwas feurig sein).
Auf einer bemehlten Silikonplatte den fertigen Hefeteig zu einem Rechteck ausrollen (ca. 27×39 cm, ca. 2 mm dick. Den Teig mit der weichen roten Masse

vorsichtig gleichmäßig bestreichen.
Den Teig nun von der kurzen Seite her aufrollen – das geht auf der bemehlten Silikonmatte besonders gut und die Rolle in 2 cm dicke Scheiben schneiden.

Diese in einigem Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und die Mitte etwas öffnen, wie eine Blüte.

 

 Fotostrecke:

 

 

Liebe, sonnige und vegane Grüße

Jutta & Stefan

Copyright ©/℗ freevegan.de  Teneriffa/2015.03.02

Mayo ohne Ei und Soja

 

Zutaten:

20g    Sonnenblumenkerne
50 ml    Wasser
200 ml    Rapsöl (Cirka-Angabe)
1 EL    Essig
Saft ¼    Zitrone
1 TL    Senf
1 Prise    Salz
1 Prise    Pfeffer
1 Prise    Zucker

 

 Zubereitung:

Als Erstes die Sonnenblumenkerne ganz fein mahlen. In einen Stabmixer geeigneten Behälter geben und das Wasser dazu tun. Mit dem Mixer gut
verrühren. Jetzt während des Mixens langsam das Öl hinzufügen bis alles die gewünschte Konsistenz hat. Meistens reichen 200ml Öl aus. Jetzt die
restlichen Zutaten hinzugeben nochmal kurz mixen, fertig. Sollte bei Zugabe der restlichen Zutaten die Mayo wieder etwas zu flüssig geworden sein,
einfach noch etwas Öl hinzu geben.

Durch hinzugeben von verschiedenen Kräutern oder z.B. Orangenmarmelade bekommt man sehr interessante und leckere Varianten

 

Liebe, sonnige und vegane Grüße

Jutta & Stefan

Copyright ©/℗ freevegan.de  Teneriffa/2019.12.21

Juttas gefüllte Ofenkartoffel

Die orientalische gefüllte Kartoffel blieb wohl bei mir hängen, denn als ich gestern beim Markt diese riesen Kartoffeln sah, hatte ich sofort das Rezept im Kopf.
Dachte ich.
Zuerst bürstete ich die Kartoffeln schön sauber und kochte sie so ca. 25 min. mit der Schale in Salzwasser, mit etwas Gemüsebrühe und 1/2 Teelöffel Cumin/Kreuzkümmel.
Sie waren innen noch hart, als ich sie auf etwas Öl in einer feuerfesten Form im Ofen fertig garte.
Stefan Schnitt Porree und Paprika, die er anbriet und mit Salz und Arrabiata würzte.
Inzwischen schnitt ich eine Hand voll eingelegter schwarzer Oliven klein.
Bei den abgekühlten Kartoffeln schnitt ich vorsichtig die Schale ein, knapp über der Hälfte, einmal rundum.
Die obere Schale abziehen und das innere der Kartoffeln vorsichtig auslöffeln, so, daß die untere Hälfte der Schale mit einem kleinen Rand stehen bleibt. (Siehe Foto).
Die Kartoffeln mit einem Stampfer fein stampfen mit etwas Sojacuisine, nicht pürieren, das klebt sonst so. Der Püree ist fest, gewürzt habe ich ihn mit orientalischen Gewürzen, Muskatnuß, etwas körnige Brühe und Salz.
Das abgeseihte, vorgewärmte Gemüse und die Oliven unterheben. Jetzt ist der Pü geschmeidig. Ggf. noch mal abschmecken. Wer sehr viel Käse mag, kann auch eine Handvoll untermischen. Ich nahm 2 Eßl. Kräuterfrischkäse.
Ich habe die gut gewürzte Masse vorsichtig in die 3 Kartoffelhälften gefüllt und noch Pü für eine Metallform über gehabt.
In der gefetteten Auflaufform streute ich Käse, ein paar Tropfen Sojacuisine und eine Prise Arrabiatta auf die Kartoffeln

.
Das Ganze jetzt bei 200 Grad ca 25 min. kroß überbacken.
Dazu gab es Tempeh im Marmitebad und einen frischen Salat aus dem Garten mit Granatapfeldressing.

Nachtrag:
Als ich später die Seite mit dem Rezept suchte und fand, stellte ich fest – es war vollkommen anders. Ich habe das Gericht neu erfunden.

VIEL Spaß – eins der beiden Rezepte wird euch sicher schmecken.

Hier der Link zum Original:

Gefüllte Ofenkartoffel KUMPIR aus dem Orient vegan

 

Hier noch ein Paar Fotos:

Liebe, sonnige, vegane Grüße

Stefan

Copyright ©/℗ freevegan.de  Teneriffa/2018.03.28