Leiden und die Weltreligionen

Leiden und die Weltreligionen

Vorab sei gleich bemerkt, dass ich mich für jeden Menschen freue der im Glauben Kraft  und Frieden und Sicherheit findet.

Irgendwer hat mir mal gesagt über Politik und Religion redet man nicht, vor allen Dingen nicht wenn man jemandem etwas verkaufen will. Da hab ich aber mal richtig Glück gehabt, dass ich niemandem etwas unterjubeln möchte und kann dann ja mal was zum Thema Religion sagen, das mir heute so durch den Kopf gegangen ist.

Wenn es tatsächlich einen Gott geben sollte, welcher Religion auch immer er zugeschrieben wird, hat er selber kein Herz und keine Seele. (Früher hab ich immer gesagt er muss ein ganz schönes Arschloch sein sich am Leid der Menschen und Tiere zu erfreuen, aber so etwas sagt man ja nicht)

Das war zunächst mal mein Gedanke.

Aber je länger ich darüber nachdenke und auch viele Seiten im Internet und sogar in der Bibel gelesen habe, desto klarer wird mir, dass all den vorhandenen Göttern auf der Erde von welcher Seite auch immer, Worte, Zitate und Regeln untergejubelt werden um das eigene, maßlose, Leid erzeugende Verhalten zu rechtfertigen.

Ich glaube nicht dass es einen Gott gegeben hat (oder von mir aus auch gibt) der jemals als Ziel hatte Menschen und Tiere leiden und sterben zu lassen durch zum Beispiel die „Erfindung“ der Massentierhaltung, Waffen jedweder Art, und anderer schrecklicher Dinge die im Moment unsere Welt verderben.

Wenn es also tatsächlich einen wie auch immer gearteten Gott gibt oder gegeben hat, dann kann es nur sein Ziel gewesen und noch immer sein, dass alle Lebewesen ein einvernehmliches, möglichst langes, möglichst leidfreies und besseres Leben miteinander verbringen und erfahren sollen.

Wenn sich alle Menschen daran halten würden gäbe es kaum noch Leid auf dieser Welt. Da das Leid aber täglich mehr wird, scheinen die Menschen sich Ihre Götter nach Ihren eigenen, immer verheerenderen Bedürfnissen zu basteln.

Das ist der Grund warum ich keiner Religion angehöre und auch keiner Religion Glauben und Vertrauen schenken kann.

Deshalb habe ich allen Religionen abgeschworen!

und gehe meinen Weg mit dem Versuch möglichst viel Leid um mich herum zu vermeiden/verringern und freue mich über jeden Weggefährten.

Dreht um! Schaltet Herz und Verstand ein!

Wenn Ihr an einen Gott glauben wollt dann sucht nach dem wahren Gott, er kann das hier alles nicht gewollt haben!

 

Liebe, sonnige und vegane Grüße

Stefan

Copyright ©/℗ freevegan.de  Teneriffa/2014.09.09